«« Zurück

 Wir brauchen Dich!
Hier klicken

Die Freiwillige Feuerwehr Rheine

Hauptamtliche Wache
Einsatzgebiet:
Ganzes Stadtgebiet Rheine
Seite anzeigen


Löschzug links der Ems
Einsatzgebiet:
Bentlage, Waldelheim, Dutum, Dorenkamp, Teile von Catenhorn
Seite anzeigen


Löschzug rechts der Ems
Einsatzgebiet:
Schotthock, Altenrheine, Eschendorf, Rodde/Kanalhafen, Teile von Gellendorf
Seite anzeigen


Löschzug Elte
Einsatzgebiet:
Elte und Teile von Gellendorf
Seite anzeigen


Löschzug Mesum
Einsatzgebiet:
Mesum, Hauenhorst und Teile von Catenhorn
Seite anzeigen


Musikzug Mesum
Musikalischer Begleiter und unverzichtbarer Bestandteil der
Feuerwehr Rheine
Seite anzeigen


Jugendfeuerwehr
Aufgaben:
Nachwuchsförderung,
Jugendarbeit,
Ausbildung.
Seite anzeigen


Neu: 
SEG Wasserrettung
Einsatzgebiet:
Kreis Steinfurt und auf Anforderung.
Seite anzeigen




Über die Freiwillige Feuerwehr Rheine
289 Frauen und Männer im Einsatz

Die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr ist in den vergangenen Jahren zweifellos schwieriger und anspruchsvoller geworden, daher stehen unseren 59 hauptamtlichen Kräften in jeder "brenzligen Situation" weitere 230 Frauen und Männer im ehrenamtlichen Dienst zur Seite. Um zu jeder Zeit ein schnelles Eintreffen der Einsatzkräfte zu gewährleisten, ist die Freiwillige Feuerwehr Rheine in vier Löschbezirke aufgeteilt. Die Zuständigkeiten teilen sich der Löschzug rechts der Ems, der Löschzug links der Ems, der Löschzug Mesum und der Löschzug Elte. Die Hauptamtliche Wache ist für das gesamte Stadtgebiet zuständig.

365 Tage im Jahr und 24 Stunden täglich

Selbstverständlich kann im Bedarfsfall jeder Löschzug ebenfalls für das gesamte Stadtgebiet alarmiert werden, denn wir sorgen in Rheine an 365 Tage im Jahr und 24 Stunden täglich für Ihre Sicherheit. Wir bekämpfen Feuer und leisten Hilfe bei Unglücksfällen und öffentlichen Notständen, die durch Naturereignisse, Explosionen oder ähnliche Vorkommnisse verursacht werden können. Unser Ziel ist es, die Gefahren abzuwehren, bei denen Menschen, Tiere, Umwelt und Sachwerte zu Schaden kommen könnten.

Brandeinsätze, Unglücksfälle oder öffentliche Notstände

Über 600 Mal im Jahr und das mit steigender Tendenz, werden wir zu Brandeinsätzen, Unglücksfällen und öffentlichen Notständen gerufen. Zur Gefahrenabwehr gehören für uns nicht nur die Aufgaben und Tätigkeiten im Ereignisfall, sondern auch die Maßnahmen, mit denen wir im Vorfeld Gefahren eingrenzen und hoffentlich verhindern können.

WIR sind für Sie da

Unsere Aktivitäten beziehen sich hierbei insbesondere auch auf den „vorbeugenden Brandschutz“. Als Brandschutzdienststelle vertreten wir die Belange des Brandschutzes. Eine weitere Aufgabe besteht in der Bereitstellung von sogenannten Brandwachen auf Veranstaltungen mit erhöhter Brandgefahr. Zudem besuchen wir Kindergärten, Schulen und Betriebe, um über vorbeugende Maßnahmen zum Brandschutz zu informieren. Aber auch bei ganz konkreten Fragen zum Thema Brandschutz stehen wir jedem Bürger gerne beratend zur Seite.


   2 User online